Auf dem spirituellen Weg

Die „Lotos Sangha“ ist eine unabhängige spirituelle Gemeinschaft, deren Mitglieder sich durch die Praxis der Meditation und Achtsamkeit sowie durch ihre Liebe zur Natur verbunden fühlen. Wir veranstalten zwei Meditationsabende im Monat in der Yoga-Oase Geldern. Jeder kann – unabhängig von Glauben oder Konfession – mit uns zusammen meditieren. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Dafür ist es nie zu spät, aber auch nie zu früh.

Unser Zenkreis wurde 2008 von Gregor Behrendt gegründet und wird seitdem von ihm spirituell begleitet. Er praktiziert seit 1989 den ZenWeg, war über ein Jahrzehnt lang Schüler bei Zen-Meistern der japanischen Soto- und Rinzai-Tradition und wurde im Jahr 2009 ordiniert. Weitere Inspirationen erhielt er auf zahlreichen Retreats und auf Pilgerreisen nach Nordindien, Nepal und Bhutan.

Als Meditationslehrer ist es ihm ein Anliegen, allen Suchenden einen spirituellen Weg aufzuzeigen, der sie aus den Fesseln autoritärer Ideologien und Glaubenssysteme sowie von ihren egozentrischen Vorstellungen befreit. Er ist davon überzeugt, dass es dem wahren Wesen des Menschen entspricht, im Einklang mit der Natur, der Erde und dem kosmischen Bewusstsein zu leben.

An den Übungsabenden informiert und berät er in Kurzvorträgen und auf Wunsch auch in Einzelgesprächen (Taiwa) über Meditationspraxis und Lebensführung. Als Anregung zur täglichen Meditation veröffentlicht er jeden Sonntagmittag einen „Zen-Impuls der Woche“ in unserem Blog Zen-Alltag und auf dieser Website unter „Aktuell“. Nähere Informationen finden sich auch unter den Punkten „Meditation“ und „Zen-Praxis“.

Wer gern mal mit uns meditieren möchte, melde sich bitte vorher an bei Gregor Behrendt, Tel 0172 4199901

 

Mitgliedschaft

ZENKREIS LINKER NIEDERRHEIN

Wir freuen uns über alle, die an den Aktivitäten unserer Zen-Gemeinschaft interessiert sind – ganz gleich ob aktiv oder passiv. Die Teilnahme am Zenkreis-Chat ist kostenfrei und unverbindlich. Im Chat werden montags die „Zen-Impulse der Woche“ publiziert und donnerstagabends die Einladungen zu den Meditationsabenden in der Yoga-Oase Geldern verschickt. Wer mit uns meditieren möchte, wird um eine Spende von 5,- Euro als Kostenbeitrag gebeten.

LOTOS SANGHA

Aus dem Zenkreis hat sich seit 2016 die Lotos Sangha entwickelt. Sie ist eine Gemeinschaft von Zen-Praktizierenden, die entschlossen den spirituellen Weg zusammen gehen und sich dabei gegenseitig unterstützen.

Unsere Sangha ist kein Verein, dem man einfach beitreten kann, sondern so etwas wie eine spirituelle Familie, deren Mitglieder vollkommen frei sind in ihren religiösen Entscheidungen. Mit einer Halbjahresspende von 30,- Euro für die Miete kann jedes Mitglied in dem betreffenden Zeitraum an allen Meditationsabenden teilnehmen.

Die Voraussetzungen für eine Sangha-Mitgliedschaft sind: Zen-Anfänger nehmen zunächst an sieben Meditationsabenden teil, um für ihre Entscheidungsfindung ausreichend Zeit zu haben. Wer bereits Meditationserfahrung hat, kann nach vier Übungsabenden Mitglied werden. Zum Abschluss der Orientierungsphase findet ein vertrauliches Einzelgespräch (Taiwa) mit dem Lehrer statt. – Sangha-Mitglieder können sich dann später von ihm auch im Taiwa individuell beraten und im Zazen unterweisen lassen.

Zen-Freundinnen und -Freunde, die nur noch selten oder gar nicht meditieren wollen, können als Fördermitglieder die Sangha durch eine Spende von 10,- Euro pro Halbjahr finanziell unterstützen. Wer hin und wieder mit uns gemeinsam meditieren möchte, wird jeweils um eine Spende von 5,- Euro gebeten.

 

Unser Leitbild

Die Kunst des achtsamen Lebens

Wenn du ein erfülltes und glückliches Leben führen möchtest, dann lass dich von dem Leitbild der Lotos Sangha inspirieren. Es basiert auf den Vier Edlen Wahrheiten, dem Achtfachen Pfad (s. Zen-Ethik) sowie ethischen Grundlagen. Betrachte die inneren Werte und Übungen als Orientierung für deine spirituelle Praxis:

 1. Der Weg ist das Ziel

Gehe den spirituellen Weg, der aus den Niederungen von Angst und Aggression, Pessimismus und Begierde zu den höheren Ebenen wie Vertrauen und Vergebung, Optimismus und Gelassenheit bis hin zu Liebe und Frieden führt. Finde in der Meditation eine Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens.

2. Achtsamkeit

Praktiziere jeden Tag Achtsamkeit im Bewusstsein, dass unser Leben im gegenwärtigen Augenblick stattfindet und dass es nur im Hier und Jetzt möglich ist, glücklich zu sein. Achte darauf, was in dir und um dich herum heilsam, erfrischend und voller Wunder ist.

3. Einfachheit

Lebe auf einfache Weise und teile deine Zeit und Kraft mit denen, die sie brauchen. Der wahre Reichtum des Lebens ist in der Liebe und Weisheit zu finden und nicht in materiellen Dingen oder sinnlichen Vergnügen. Verzichte auf überflüssige Rituale und jede Form von Perfektion.

4. Freiheit

Sei echt und frei in allem, was du tust, Gib dir und anderen den nötigen Raum zur Entfaltung. Anhaftung bringt Leid hervor, daher lass los und befreie dich von den Ursachen deines Leids. Lasse die Keime der Freiheit, der Freude und des Friedens in dir wachsen, um den Prozess der Transformation zu fördern.

5. Wertschätzung

Begegne dir und jedem Wesen mit Liebe und Wertschätzung, denn jedes ist auf seine Weise eine Manifestation des Absoluten. Betrachte die Dualität des Lebens – Gewinn und Verlust, Freude und Leid, Lob und Tadel, Ehre und Schande – als vorübergehende Erscheinungen und bewahre deine Gelassenheit.

6. Mut

Entfalte deine Kreativität und trau dich, eigene Ideen und Visionen umzusetzen. Hab Mut, neue Wege zu gehen und alte Muster zu verlassen. Übe dich in Toleranz und lerne mit schwierigen Emotionen umzugehen.

7. Mitgefühl

Entwickle Empathie für alle Wesen und sei bereit, dich in ihre Perspektive zu versetzen. Lass dein Herz für das Leiden in der Welt offen sein und engagiere dich aktiv für das Wohl von anderen. Zeige Mitgefühl und liebevolle Güte in all deinen Beziehungen.

8. Gemeinschaft
Erfahre Gemeinschaft als eine Quelle von Kraft und Inspiration. Versuche, deine Mitmenschen zu verstehen, und gib ihnen Einblick in deine innere Welt. Bemühe dich um Versöhnung und Lösung aller Konflikte. Vermeide Leid und Trennung durch einen Mangel an Kommunikation.

9. Verantwortung

Übernimm Verantwortung für unseren Planeten und hilf mit, eine nachhaltige Zukunft zu schaffen. Sei dir bewusst, dass unser Handeln Auswirkungen auf die Natur und die kommenden Generationen hat. Setze dich dafür ein, dass wir respektvoll und achtsam mit unseren Ressourcen umgehen.

10. Ethisches Fundament

Lebe im Einklang mit dem Kosmos und orientiere dich an den ethischen Grundwerten der Menschheit. Denn ein klares Bekenntnis zu Ethik und Moral ist die Voraussetzung für unsere spirituelle Weiterentwicklung. Deshalb wollen wir uns darin üben, . . .

. . . jeden Augenblick unseres Daseins in tiefer Bewusstheit zu erleben sowie mehr Demut und Gelassenheit zu entwickeln.

. . . das Leben von Menschen, Tieren, Pflanzen nach besten Kräften zu schützen und vor Ausbeutung zu bewahren.

. . . uns in jeder Beziehung sexuell verantwortungsbewusst zu verhalten und Kinder vor Missbrauch zu schützen.

. . . offen und tolerant gegenüber allen Menschen zu sein sowie ihre Meinungs- und Religionsfreiheit zu respektieren.

. . . gewaltfrei zu kommunizieren: Bewertungen, Rechthaberei und verletzende Worte zu vermeiden sowie Verleumdungen und Mobbing zu unterbinden.

. . . das Eigentum anderer zu achten; nichts zu nehmen, was nicht gegeben wird; Freigebigkeit zu praktizieren und mit den Rohstoffen unserer Erde sparsam umzugehen.

. . . uns um eine achtsame Lebensweise zu bemühen und auf Nahrungs- und Genussmittel, die uns und anderen körperlich und geistig schaden, möglichst zu verzichten.